Tagtäglich ist der menschliche Organismus schädlichen Einflüssen aus der Umgebung ausgesetzt. Wir haben mit Stress, Umweltgiften und den Auswirkungen falscher Ernährung zu kämpfen. Damit der Körper seinen vielfältigen Aufgaben gerecht werden kann und gesund und leistungsfähig bleibt, braucht er hin und wieder eine Auszeit: eine Entschlackungskur.

Mit der Entschlackungskur einer Übersäuerung vorbeugen

Entschlacken - DarmsanierungBeim Entschlacken werden schädliche Stoffe, die sich in Zellen und Geweben abgelagert haben, gelöst und aus dem Körper ausgeschwemmt. Das gilt insbesondere für Schlacken. Diese Ablagerungen entstehen hauptsächlich durch falsche Ernährungsgewohnheiten. Werden dem Körper tierische Eiweiße und Fette, zu viele Weißmehlprodukte, Genussmittel oder Koffein zugeführt, bildet er daraus Säuren. Die Säuren in Kombination mit Verdauungsresten und Umweltgiften bilden zähe Schlacken, die nicht vollständig ausgeschieden werden können, sondern sich in Geweben ablagern. Besonders die Darmwände verkleben durch Schlacken. Auf diesen Ablagerungen siedeln sich schädliche Mikroorganismen und Parasiten ab, die der Gesundheit schaden. Hinzu kommt noch, dass verklebte Darmwände wertvolle Nahrungsstoffe wie Mineralien oder Vitamine nur schlecht aufnehmen können. Mangelerscheinungen, Übersäuerung, Verdauungsprobleme, erhöhte Anfälligkeit gegenüber Infektionen und Vergiftungserscheinungen können die Folge sein.

Für eine gesunde Darmflora ist eine Entgiftung wirkungsvoll

Entschlackung - Leberreinigung und DarmsanierungDem Körper kann es nur gut tun, wenn man ihn von Zeit zu Zeit entschlackt und von Schadstoffen befreit. Bevor die Schlacken aus dem Organismus entfernt werden können, müssen sie aufgeweicht werden. Dies geschieht am besten durch eine sanfte Darmreinigung auf der Basis rein pflanzlicher Wirkstoffe. Eine solche Darmreinigung säubert wie eine Bürste den Darm von innen und transportiert Abfallprodukte und Umweltgifte wie Schwermetalle aus dem Körper. An den sauberen Darmwänden können sich schädliche Bakterien und Darmparasiten nicht mehr ansiedeln, ihnen wird die Lebensgrundlage entzogen. Stattdessen bilden sich vermehrt nützliche Mikroorganismen aus, die für ein ausgewogenes Darmmilieu sorgen. Eine gut funktionierende Darmflora hat wesentlichen Einfluss darauf, dass Verdauungsprozesse uneingeschränkt stattfinden können und dass auch die Immunfunktion des Darms aufrechterhalten bleibt. Entschlacken wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus, es wirkt belebend und vitalisierend – fast wie ein Frühjahrsputz von innen.

Reichlich Trinken ist bei einer Entschlackungskur sehr wichtig

Das Ausschwemmen von Ablagerungen und Schadstoffen wird durch eine hohe Flüssigkeitszufuhr während des Entschlackens noch erleichtert. Entschlackungskur:  Amazonas Darmreinigung, Regenwaldtrunk, Twister Vital EnergizerDeshalb soll man bei einer Entschlackungskur immer viel trinken. Dafür bieten sich besonders stilles Wasser und Kräutertees an. Kohlesäurehaltiges Wasser ist nicht gut geeignet, denn es trägt zur Übersäuerung des Körpers bei. Eine Alternative bietet auch energetisiertes Wasser. Dies wird mit Hilfe spezieller Mixer aus normalem Leitungswasser hergestellt und gleicht nach der Behandlung natürlichem Quellwasser. Das Entschlacken unterstützen des Weiteren auch so genannte Zeolithe. Hierbei handelt es sich um natürliche Lavaminerale, die – wissenschaftlichen Studien zufolge – Schad- und Giftstoffe aufnehmen und aus dem Organismus entfernen können. Entschlackungsprozesse sollen außerdem durch im Meer wachsende Koralle optimal unterstützt werden können. Kalziumreiche Korallen versorgen den Körper mit Mineralien und wirken sich positiv auf das körpereigene Gleichgewicht von Säuren und Basen aus. Eine reinigende und nährende Wirkung haben auch viele Kräuter und Pflanzenbestandteile. Im Rahmen der rein pflanzlichen Darmreinigung bzw. Darmsanierung kommt Pflanzen wie Regenwaldkräutern deshalb besondere Bedeutung zu.

Beim richtigen Entschlacken ist besonders auf eine erhöhte Mineralstoff- und Enzymzufuhr zu achten. Quellen dafür sind Gemüse, Frischkost, Kräutertees, Frischsäfte und Pflanzengranulate. Eine basische Ernährung unterstützt die Entschlackung wirkungsvoll. Von positivem Effekt bei der Entschlackungskur sind auch körperliche Bewegung an der frischen Luft und viel Ruhe, um das Wohlbefinden zu steigern.